Kategorien
Optionsstrategien

Optionsstrategie: Iron Condor

Die gängigsten Optionsstrategien hast du ja bereits mit dem Bull Put Spread und Bear Call Spread sowie dem Short Strangle kennengelernt. Zeit also sich einer weiteren Optionsstrategie, dem Iron Condor, zu widmen.

Der Iron Condor ist nichts anderes als der gleichzeitige Handel eines Bull Put Spread sowie eines Bear Call Spread. Allerdings hat er auch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Short Strangle, welcher eher in Seitwärtsphasen gehandelt wird.

Schauen wir uns das ganze zur Verdeutlichung einmal an einem konkreten Beispiel an:

Optionsstrategien
Tradingview.com (Screenshot) | Keine bezahlte Werbung

Angenommen der Händler geht von einer weiteren Seitwärtsphase innerhalb eines künftigen Zeitraums aus, dann kann er diese Erwartung gut mit einem Iron Condor handeln und im besten Fall gleich zweimal Optionsprämien vereinnahmen:

  1. In diesem Beispiel handelt der Händler den Bull Put Spread, welcher Bestandteil des Iron Condor ist, wie folgt:
  • Verkauf eines Puts (Short Put) mit Strikeprice 120,00 USD. Hierfür erhält er z.B. eine Optionsprämie von 150,00 USD.
  • Kauf eines Puts (Long Put) mit Strikeprice 115,00 USD. Hierfür zahlt der Händler z.B. eine Optionsprämie von 70,00 USD.

Effektiv hat der Händler für den Bull Put Spread also eine Optionsprämie in Höhe von 80,00 USD vereinnahmt (150,00 USD – 70,00 USD).

2. Den Bear Call Spread, welcher ebenfalls Bestandteil des Iron Condor ist, setzt er wie folgt um:

  • Verkauf eines Call (Short Call) mit Strikeprice 150,00 USD. Hierfür erhält er z.B. eine Optionsprämie in Höhe von 180,00 USD.
  • Kauf eines Call (Long Call) mit Strikeprice 155,00 USD. Hierfür zahlt der Händler nunmehr eine Optionsprämie von 70,00 USD.

Für den Bear Call Spread hat er also eine effektive Optionsprämie von 110,00 USD vereinnahmt (180,00 USD – 70,00 USD).

Durch den Handel des Iron Condor konnte der Händler also insgesamt eine Optionsprämie in Höhe von 190,00 USD vereinnahmen (80,00 USD vom Bull Put Spread + 110,00 USD vom Bear Call Spread)!

Welches Risiko besteht bei einem Iron Condor?

Das Risiko des Iron Condors ergibt sich durch den maximal erzielbaren Verlusts des Bull Put Spread oder des Bear Call Spread. Dies ergibt sich einfach vor dem Hintergrund, dass der Kurs nicht gleichzeitig über dem Bear Call Spread und unterm dem Bull Put Spread liegen kann.

Anhand des oben beschriebenen Beispiels sieht das Risiko für den Bear Call Spread wie folgt aus:

155 USD Long Call – 150 Short Call = 5,00 USD x 100 Aktien = 500 USD

Aber Achtung: Der Händler hat ja noch 190,00 USD Optionsprämie vereinnahmt, sodass der tatsächliche Verlust wie folgt aussehen würde:

500,00 USD – 190,00 USD = 310,00 USD

Für den Bull Put Spread gilt analog das gleiche…

Was ist der maximale Gewinn beim Iron Condor?

Der Iron Condor ist – wie auch die anderen vorgestellten Optionsstrategien – eine Optionsstrategie für Stillhalter! Daraus ergibt sich, dass der maximale Gewinn eines Iron Condor auf die Vereinnahmung der beiden Optionsprämien begrenzt ist, sofern der Kurs nicht ins Geld läuft.

Um beim o.g. Beispiel zu bleiben: Der maximale Gewinn beläuft sich hier auf 190,00 USD.

Wann sollte man einen Iron Condor handeln?

Der Iron Condor ist besonders für Seitwärtsphasen bzw. bei Märkten mit nur wenig Bewegung geeignet.

Wer sollte einen Iron Condor handeln?

Auch wenn der Iron Condor nicht sonderlich kompliziert ist sollte er ausschließlich von fortgeschrittenen Händlern gehandelt werden, welche bereits Erfahrungen mit dem Optionshandel (insbesondere mit Bear Call Spread und Bull Put Spread) gesammelt haben.

Vorteile und Nachteile des Iron Condor

Vorteile

  • Vereinnahmung der doppelten Optionsprämie ggü. einem Bear Call Spread bzw. Bull Put Spread möglich.
  • Begrenzung des Risikos möglich.
  • Der Zeitwertverfall arbeitet für den Händler.

Nachteile

  • Der maximale Gewinn ist auf die Optionsprämien begrenzt, da es sich um eine Stillhalter-Strategie handelt.
  • Höhere Transaktionsgebühren, da insgesamt 4 Optionen gehandelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.